GRÜNDUNG EINES SOS-KINDERDORFS IN GERA.

SPENDEN STATT GESCHENKE.

Draußen in der Sonne herumtollen.

Einen Schneemann bauen.

In der Adventszeit Plätzchen backen.

 

Das ist nicht für alle Kinder selbstverständlich. Deshalb unterstützt SimonsVoss das 5. Jahr in Folge zur Weihnachtszeit Projekte des SOS-Kinderdorf e.V. Dieses Jahr spenden wir 7.500 Euro an das SOS-Kinderdorf in Addis Abeba, Äthiopien und weitere 7.500 Euro an das SOS-Kinderdorf in Gera.

Vor knapp 10 Jahren entschied die Stadt Gera, den alten Hof in der Lusanerstraße für die Kinder und Jugendarbeit zu sanieren. Es entstand eine kleine „Oase“ mitten im sozialen Brennpunkt. Jedoch hat die Stadt den Betrieb des Jugendzentrums vor einiger Zeit eingestellt. Nun will SOS-Kinderdorf die Gebäude nutzen und eine Heimat für drei Kinderdorffamilien schaffen. Bis zu 18 Kinder, die aus verschiedensten Gründen bei ihrer Familie nicht mehr gut aufgehoben sind, sollen hier ein neues Zuhause finden. Der Hof bietet dabei den entsprechenden Schutz, aber auch Freiraum, den die oftmals traumatisierten Kinder brauchen, um sich zu selbstbewussten und lebensfrohen Persönlichkeiten zu entwickeln.

Aber es ist noch ein weiter Weg, bis die drei Familien in ihr neues Heim einziehen können. Wände für die Abgrenzung der Zimmer, Heizungs- und Sanitäranlagen, Küchenmöblierung, Elektrik und Fußbodenarbeiten sind nur einige der großen Baustellen, die in Angriff genommen werden müssen. Erst wenn die Umbaumaßnahmen fertig gestellt sind, kann mit der Einrichtung und Ausstattung der Wohnungen begonnen werden.